English
 
Lokalisierung von Fehlerursachen im Netzwerk Datenblatt, Präsentation

Technische Daten

  • Diagnose
    Protokoll- und Telegramm-Analyse: PROFIBUS DP-V0 und DP-V1, automatische Baudraten-Erkennung 9,6 kBit/s .. 12 MBit/s
    Signal-Analyse:
    PROFIBUS DP-V0, DP-V1, FMS und MPI; Signalqualitätswert 0 .. 5000, ermittelt aus Signalpegel, Störspannungsabstand und Flankensteilheit; Signalabtastung mit 8/16-fachem Bittakt
    Oszilloskop:
    Messbereich ± 5 V (10 mV Auflösung, differentiell), 0 .. 15 V (15 mV Auflösung, A bzw. B auf DGND); Abtastung mit bis zu 384 MSamples/s, Abtastpunkte: 2.400 (Signaldetails), 8.192 (Oszilloskop-Analyse)
    Topologieermittlung:
    Aktiv, maximale Entfernung 230 m, Genauigkeit ±2 m
    Kabelprüfung:
    Aktiv, unterstützte Kabelsegment-länge 5 .. 1.500 m, Genauigkeit 5%
  • Interner Speicher
    3 benutzerdefinierbare Netzverzeichnisse (Seg-ment + Messort) für Schnellmessung, Trend und Kabelprüfung; Trendaufzeichnung max. 99 h
  • Trigger
    IN: L = 0 .. 0,8 V; H = 2,4 .. 24 V, Pulse > 10 µs, active high
    OUT: ca. 5 V, active low (Anschluss an Speicheroszilloskop)
  • Anschlüsse
    PROFIBUS-Anschluss 9-pol. D-Sub, Stromver-sorgung für ext. Busabschluss. USB 2.0, Highspeed 480 MBit/s, galvanisch getrennt (Potentialtrennung)
  • Spannungsversorgung
    Intergrierter Akku oder 24 VDC direkt oder externes Netzteil 100 … 240 VAC, 50/60 Hz, mit Netzkabel Europa / USA
  • Abmessungen
    H x B x T: 35 x 220 x 110 mm
  • Gewicht
    Messgerät ohne Kabel ca. 0,75 kg, Gerätekoffer kpl. ohne Zubehör ca. 4,2 kg
  • Umgebungsbedingungen
    Betriebstemperatur 0 .. 50 °C Lagertemperatur -20 .. 70 °C Luftfeuchte 10 .. 90 % ohne Betauung
  • Zertifizierung
    CE, FCC, VCCI